Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Ein Primärvertrags-LV aus einer CSV-Datei importieren

Ziel

Aktualisieren des Leistungsverzeichnisses (LV) durch Hochladen einer CSV-Datei (Comma Separated Values) in das Tool für Primärverträge.

Hintergrund

Ein Leistungsverzeichnis (SOV) ist eine Liste von Einzelposten, in der alle vereinbarten Kosten (z. B. für Arbeit, Material usw.) für ein Projekt aufgeführt sind. Es wird als SOV abgekürzt und schlüsselt die Vertragssumme in einzelne Zahlungsposten auf, um zu zeigen, wie die gesamte Vertragssumme auf alle Arbeiten des Projekts verteilt wird. Ein SOV basiert auch auf dem genehmigten Budget des Projekts und wird üblicherweise zur Bestimmung der Zahlungen nach Baufortschritt an den/die Auftragnehmer verwendet.

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • Berechtigungen auf Administratorebene für das Primärvertrags-Tool.
  • Beschränkungen:
  • Zusätzliche Informationen:
    • Sie können mehrere Artikel mit demselben Kostenschlüssel hinzufügen, auch wenn sie dieselbe Kategorie haben. Im folgenden Beispiel werden zwei separate Werbebuchungen erstellt.
      • 02-300 - Erdarbeiten, M, 30.000 $
      • 02-300 - Erdarbeiten, M, 10.500 $

Voraussetzungen

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Primärvertrags-Tool eines Projekts.
  2. Suchen Sie den zu aktualisierenden Primärvertrag. Klicken Sie dann auf die Verknüpfung Nummer.
  3. Klicken Sie auf Werteliste .
  4. Optional: Laden Sie unter Leistungsverzeichnis aus CSV importieren eine der Vorlagenoptionen herunter:

    prime-contract-import-sov-from-csv.png
    • Leere Vorlage
      Um eine leere Vorlage herunterzuladen, klicken Sie auf den Link Leere Vorlage.
      ODER
    • Eine mit vorhandenen Einzelposten
      Um eine Vorlage herunterzuladen, die alle vorhandenen LV-Einzelposten enthält, klicken Sie auf den Link Eine mit vorhandenen Einzelposten.
      Dadurch wird eine Vorlage namens „csv_import.csv“ an den Speicherort auf Ihrem Computer heruntergeladen, der in den Einstellungen Ihres Webbrowsers angegeben ist.
       Hinweise
      • Wenn Sie Ihre eigene Vorlage verwenden oder eine Datei an eine Vorlage anpassen, kann dies zu einem inkompatiblen Format führen, das zu Importfehlern und/oder Importfehlern führen kann.
      • Nachdem Sie Ihre LV-Dateneingabe in eine Vorlage abgeschlossen haben, fahren Sie mit dem Importvorgang fort.
      • Während die Verwendung einer Procore-Vorlage markiert ist (Optional), empfehlen wir Ihnen, immer eine dieser Vorlagen herunterzuladen, um Ihre LV-Dateneingabe abzuschließen.
      • Wenn die Kombination aus Unterauftrag, Kostencode und Kostenart für einen Einzelposten nicht budgetiert ist, wird diese Werbebuchung direkt mit einem „?“ neben dem Einzelposten. Siehe Hinzufügen eines Teilbudget-Einzelpostens .
  5. Aktualisieren Sie die Vorlage mit Ihren LV-Einzelposten.
     Hinweise
    • Fügen Sie KEINE Spalten oder Spaltenüberschriften in der Vorlage hinzu, ordnen Sie sie neu an, entfernen Sie sie oder benennen Sie sie um.
    • Um den Import erfolgreich abzuschließen, müssen Ihre Daten mit der genauen Struktur eingegeben werden, die in der Vorlage angegeben ist.
    • Die Einträge für Kostenschlüssel und Kostenart müssen genau mit den Codes und Arten übereinstimmen, die unter Kostenschlüssel im Administrations-Tool des Projekts definiert sind. Siehe Projektkostenschlüssel hinzufügen und bearbeiten.

    Prime Contract example import csv.png
     
  6. Vervollständigen Sie die Dateneingabe wie folgt:
    1. Kostenschlüsselname
      Der detaillierte Name der Kostenschlüsselnummer im folgenden Format:
      'Abteilungscode - Titel' (z.B. 01-100 - Zusammenfassung)
      Hinweis: Wenn Sie keinen Kostenschlüssel verwenden möchten, müssen Sie in den Feldern Kostenschlüsselname und Kostenschlüsselnummer „Keine“ eingeben.
    2. Kostenschlüsselnummer
      Die Kostenschlüsselnummer im folgenden Format:
      'Abteilungs-Code' (z. B. 01-100)
      Hinweis: Wenn Sie keinen Kostenschlüssel verwenden möchten, müssen Sie in den Feldern Kostenschlüsselname und Kostenschlüsselnummer „Keine“ eingeben.
    3. Beschreibung
      (Optional) Eine ausführlichere Beschreibung des Einzelpostens.
    4. Einzelpostentyp
      (Optional) Die Kostenart, die Ihrem Kostenschlüssel zugeordnet ist (z.B. Arbeit, Material usw.). Siehe Liste der Standardkostenarten .
       Hinweise
      • Sie können die Standardkostenarten ändern und der Liste ihre eigenen Definitionen hinzufügen.
      • Es ist wichtig, dass Ihre Dateneinträge mit der Kostenartenliste Ihres Unternehmens übereinstimmen. Wenn die Kostenart zum Beispiel Materialien ist, verwenden Sie M und nicht m, materialien oder Materialien. Nachfolgend finden Sie die Standard-Kostenarten von Procore.
        • Wenn Sie eine Zelle in der Spalte Art leer lassen (wie oben abgebildet), weist Procore die Art standardmäßig als Andere zu.
        • Wenn Sie einen ungültigen Eintrag in eine Zelle in der Spalte Art eingeben, führt Procore die Art standardmäßig auch als Andere an. 
      • Beim Importvorgang muss die Groß-/Kleinschreibung beachtet werden.
    5. Betragen
      Geben Sie einen numerischen Wert oder den Vertragsbetrag ein.
       Hinweise
      • Die Verwendung von Kommas und/oder des Dollarsymbols ($) ist nicht erforderlich. '15000' ist beispielsweise die richtige Syntax.
      • Wenn kein Dollarbetrag eingegeben werden muss, geben Sie unbedingt 0,00 ein.
      • Der Import akzeptiert keine leere Zelle.
      • Leerzeilen zählen im Importprozess weiterhin als Zeilen. Löschen Sie sie daher vor dem Importieren am Ende der LV-Datei.
  7. Geben Sie den Typ der durchzuführenden Import-/Upload-Aktion an.
    • Löschen Sie vorhandene Einzelposten und fügen Sie CSV als neue Posten hinzu
    • Bestehende Einzelposten beibehalten und CSV als neue Posten hinzufügen
  8. Wählen Sie die geänderte CSV-Datei aus.
  9. Klicken Sie auf Importieren.
  10. Warten Sie ein paar Sekunden, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Leistungsverzeichnis und überprüfen Sie, ob der LV wie erwartet importiert wurde.
  11. Wenn Sie weitere Änderungen am LV vornehmen müssen, klicken Sie auf Bearbeiten .
    • Manuelles Hinzufügen zusätzlicher Einzelposten
    • Einzelposten löschen
    • Ändern Sie die ausgewählte Kostenschlüsselnummer
    • Beschreibung, Typ und Vertragsbetrag eines Einzelpostens bearbeiten
  12. Klicken Sie auf Speichern.
    ODER
    Klicken Sie auf Speichern und per E-Mail, wenn Sie Ihre Änderungen speichern und eine Kopie des Primärvertrags mit der integrierten E-Mail-Funktion von Procore weiterleiten möchten. Sie können auch Empfänger angeben und eine kurze Nachricht zum Primärvertrag hinzufügen.

 

Ein Leistungsverzeichnis (SOV) ist eine Liste von Einzelposten, in der alle vereinbarten Kosten (z. B. für Arbeit, Material usw.) für ein Projekt aufgeführt sind. Es wird als SOV abgekürzt und schlüsselt die Vertragssumme in einzelne Zahlungsposten auf, um zu zeigen, wie die gesamte Vertragssumme auf alle Arbeiten des Projekts verteilt wird. Ein SOV basiert auch auf dem genehmigten Budget des Projekts und wird üblicherweise zur Bestimmung der Zahlungen nach Baufortschritt an den/die Auftragnehmer verwendet.

Ein Leistungsverzeichnis (SOV) ist eine Liste von Einzelposten, in der alle vereinbarten Kosten (z. B. für Arbeit, Material usw.) für ein Projekt aufgeführt sind. Es wird als SOV abgekürzt und schlüsselt die Vertragssumme in einzelne Zahlungsposten auf, um zu zeigen, wie die gesamte Vertragssumme auf alle Arbeiten des Projekts verteilt wird. Ein SOV basiert auch auf dem genehmigten Budget des Projekts und wird üblicherweise zur Bestimmung der Zahlungen nach Baufortschritt an den/die Auftragnehmer verwendet.