Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Bearbeiten der Registerkarte „Erweiterte Einstellungen“ in einem Sekundärvertrag

Ziel

Konfigurieren der Einstellungen auf der Registerkarte Erweiterte Einstellungen für einen individuellen Sekundärvertrag. 

Hintergrund

Bei der Arbeit mit einem individuellen Sekundärvertrag kann ein Benutzer mit der Berechtigung ‚Admin‘ im Sekundärverträge-Tool des Projekts einige erweiterte Einstellungen verwenden, die nur für diesen Sekundärvertrag gelten. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, die erweiterten Einstellungen zu konfigurieren, bevor Sie Einzelposten hinzufügen und bevor Sie Rechnungen des Subunternehmers für den Sekundärvertrag erstellen. 

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • Berechtigungen auf der Admin-Ebene für das Sekundärverträge-Tool des Projekts.
  • Zusätzliche Informationen:
    • Für beste Ergebnisse wird empfohlen, die erweiterten Einstellungen für einen Sekundärvertrag wie folgt zu konfigurieren, bevor Sie Einzelposten hinzufügen und bevor Sie Subunternehmerrechnungen für den Sekundärvertrag erstellen. 
    • Die in diesem Tutorial beschriebenen Einstellungen sind erweiterte Einstellungen, die nur auf einzelne Sekundärverträge angewendet werden können. Informationen zu globalen Einstellungen, die für alle Sekundärverträge konfiguriert werden können, finden Sie unter Konfigurieren erweiterter Einstellungen: Sekundärverträge

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Sekundärverträge-Tool des Projekts.
  2. Beta In der Registerkarte Aufträge finden Sie die Bestellung oder den Unterauftrag. Klicken Sie dann auf Anzeigen.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten
  5. Schalten Sie unter Erweiterte Einstellungen bearbeiten die Funktionen wie folgt EIN und AUS:
    • Kommentare
      • Aktivieren von Kommentaren. Setzen Sie ein Häkchen in dieses Kästchen, um Benutzern Berechtigungen der Admin-Ebene im Sekundärverträge-Tool des Projekts mit der Möglichkeit zum Hinzufügen von Kommentaren zur Verfügung zu stellen.
    • Marge
    • Zahlung
    • Rechnung
      • Erledigten Einbehalt für Arbeit aktivieren. Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, um ein Dateneingabefeld zu aktivieren, das Benutzern die Möglichkeit gibt, den abgeschlossenen Einbehalt für Arbeit für den Sekundärvertrag anzugeben. Entfernen Sie das Häkchen aus diesem Kontrollkästchen, um die Einstellung Standard-Einbehaltprozentsatz für den Sekundärvertrag auf null (0) Prozent zu ändern.
         Wichtig
        Für beste Ergebnisse wird empfohlen, dass Sie sich entscheiden, ob Sie die Einstellung „Abgeschlossener Einbehalt für Arbeit aktivieren“ AKTIVIEREN oder DEAKTIVIEREN möchten, bevor Sie mit der Erstellung von Rechnungen von Subunternehmern für den Sekundärvertrag beginnen.
      • Detaillierungsgrad zur Anzeige von Änderungsaufträgen. Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen aus, um den Detaillierungsgrad zu definieren, der für Änderungsaufträge angezeigt wird, wenn Benutzer die Detailseite einer Rechnung anzeigen oder drucken. Zu den Optionen gehören:
        • Änderungsauftrag für einen Sekundärvertrag (ÄASV). Diese Option enthält ÄASV-Informationen auf der Detailseite. 
        • Einzelposten in jedem Änderungsauftrag. Diese Option enthält die Einzelpositionen für die ÄASVs. 
      • Rechnungen aktivieren. Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Registerkarte Rechnungen im Sekundärvertrag zu aktivieren. Die Steuerelemente in dieser Registerkarte bieten Benutzern die Berechtigung der Admin-Ebene für das Sekundärverträge-Tool und die Möglichkeit, Subunternehmer einzuladen, Rechnungen für den Sekundärvertrag zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Einladungen zu Subunternehmerrechnungen senden.
      • Kostenschlüssel in PDF anzeigen. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Kostenschlüssel standardmäßig in der Rechnung als PDF anzuzeigen. Siehe Einstellungen konfigurieren: Sekundärverträge.
    • Leistungsverzeichnis
      • Buchhaltungsmethode. Wählen Sie die Buchhaltungsmethode, die Procore für den Sekundärvertrag verwenden soll. Sie haben die Wahl zwischen Betragsbasiert oder Einheits-/Mengenbasiert
         Wichtig
        Es ist wichtig zu überprüfen, ob die Abrechnungsmethode, die Sie verwenden möchten, beim ersten Erstellen eines Sekundärvertrags und vor dem Hinzufügen von Einzelposten zum Leistungsverzeichnis festgelegt ist. Sie können die Abrechnungsmethode nach dem Erstellen eines Einzelpostens nicht ändern. Informationen zu den zu berücksichtigenden Dingen finden Sie unter Wie stelle ich die Abrechnungsmethode für einen Sekundär- oder Primärvertrag ein?
    • Subunternehmer LV
      • Subunternehmer-LV aktivieren. Setzen Sie ein Häkchen in dieses Kästchen, um ein Subunternehmer-Leistungsverzeichnis (LV) für den Sekundärvertrag zu aktivieren. 
    • Sliding-Scale-Einbehalt
  6. Klicken Sie auf Speichern.

 

If you would like to learn more about Procore's commitments software and how it can help your business, please visit our construction financials tool product page icon-external-link.png.