Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Registerkarte Erweiterte Einstellungen in einem Sekundärvertrag bearbeiten

Ziel

Konfigurieren der Einstellungen auf der Registerkarte Erweiterte Einstellungen für einen individuellen Sekundärvertrag. 

Hintergrund

Bei der Arbeit mit einem individuellen Sekundärvertrag kann ein Benutzer mit der Berechtigung ‚Admin‘ im Sekundärverträge-Tool des Projekts einige erweiterte Einstellungen verwenden, die nur für diesen Sekundärvertrag gelten. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, die erweiterten Einstellungen zu konfigurieren, bevor Sie Einzelposten hinzufügen und bevor Sie Rechnungen des Subunternehmers für den Sekundärvertrag erstellen. 

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • Berechtigungen auf der Admin-Ebene für das Sekundärverträge-Tool des Projekts.
  • Zusätzliche Informationen:
    •  Um optimale Ergebnisse zu erzielen, konfigurieren Sie die erweiterten Einstellungen bevor Sie dem LV Einzelposten hinzufügen und bevor Sie Rechnungen für den Sekundärvertrag erstellen. 
    • Zusätzliche Einstellungen können von einem Administrator konfiguriert werden.Siehe Erweiterte Einstellungen konfigurieren: Sekundärverträge

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Sekundärverträge-Tool des Projekts.
  2. Suchen Sie unter der Registerkarte Verträge die Bestellung oder den Unterauftrag. Klicken Sie dann auf Anzeige.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten
  5. Schalten Sie unter Erweiterte Einstellungen bearbeiten die Funktionen wie folgt EIN und AUS:
    • Kommentare
      • Aktivieren von Kommentaren. Setzen Sie ein Häkchen in dieses Kästchen, um Benutzern Berechtigungen der Admin-Ebene im Sekundärverträge-Tool des Projekts mit der Möglichkeit zum Hinzufügen von Kommentaren zur Verfügung zu stellen.
    • Marge
    • Zahlung
    • Rechnung
      • Einbehalt für abgeschlossene Arbeit aktivieren.Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, um ein Dateneingabefeld zu aktivieren, das Benutzern die Möglichkeit gibt, den Einbehalt für die abgeschlossene Arbeit für den Sekundärvertrag anzugeben.Entfernen Sie die Markierung aus diesem Kontrollkästchen, um die Einstellung 'Prozentsatz für standardmäßigen Einbehalt' für den Sekundärvertrag auf Null (0) Prozent zu ändern.
         Wichtig
        Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie entscheiden, ob Sie die Einstellung 'Einbehalt für abgeschlossene Arbeit aktivieren' EIN- oder AUSSCHALTEN, bevor Sie mit der Erstellung von Subunternehmerrechnungen für den Sekundärvertrag beginnen.
      • Detaillierungsgrad zur Anzeige von Änderungsaufträgen. Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen aus, um den Detaillierungsgrad zu definieren, der für Änderungsaufträge angezeigt wird, wenn Benutzer die Detailseite einer Rechnung anzeigen oder drucken. Zu den Optionen gehören:
        • Änderungsauftrag für einen Sekundärvertrag (ÄASV). Diese Option enthält ÄASV-Informationen auf der Detailseite. 
        • Einzelposten in jedem Änderungsauftrag. Diese Option enthält die Einzelpositionen für die ÄASVs. 
      • Rechnungen aktivieren.Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Registerkarte Rechnungen im Sekundärvertrag zu aktivieren.Die Steuerelemente auf dieser Registerkarte ermöglichen es Benutzern mit Berechtigungen auf Administratorebene für das Sekundärverträge-Tool, Subunternehmer zur Erstellung von Rechnungen für den Sekundärvertrag einzuladen.Siehe Eine 'Einladung zur Rechnungsstellung' an einen Rechnungskontakt senden.
      • Kostenschlüssel in PDF anzeigen. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Kostenschlüssel standardmäßig in der Rechnung als PDF anzuzeigen. Siehe Einstellungen konfigurieren: Sekundärverträge.
    • Leistungsverzeichnis
      • Buchhaltungsmethode. Wählen Sie die Buchhaltungsmethode, die Procore für den Sekundärvertrag verwenden soll. Sie haben die Wahl zwischen Betragsbasiert oder Einheits-/Mengenbasiert
         Wichtig
        Es ist wichtig zu überprüfen, ob die Abrechnungsmethode, die Sie verwenden möchten, beim ersten Erstellen eines Sekundärvertrags und vor dem Hinzufügen von Einzelposten zum Leistungsverzeichnis (LV) festgelegt ist.Sie können die Abrechnungsmethode nach dem Erstellen eines Einzelpostens nicht ändern.Informationen zu den zu berücksichtigenden Dingen finden Sie unter Wie lege ich die Abrechnungsmethode für einen Vertrag oder eine Finanzierung fest?
    • Auftragnehmer oder Subunternehmer LV
       Hinweis
      Der Name dieser Option ändert sich, je nachdem, welches Point-of-View-Wörterbuch in Ihrem Projekt konfiguriert ist.Siehe Welche Werkzeugnamen und -begriffe unterscheiden sich in Procore für Generalunternehmer, Auftraggeber und Fachunternehmer?
      • Subunternehmer LV aktivieren.etzen Sie ein Häkchen in dieses Kästchen, um ein Subunternehmer-Leistungsverzeichnis (Sub-LV) für den Sekundärvertrag zu aktivieren. 
        ODER
      • Aktivieren Sie das Auftragnehmer LV.Setzen Sie ein Häkchen in dieses Kästchen, um ein Leistungsverzeichnis des Auftragnehmers (CSOV) für den Sekundärvertrag zu aktivieren. 
    • Sliding-Scale-Einbehalt
  6. Klicken Sie auf Speichern.