Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Einrichten des Gehaltslisten-Exports für die Verwendung mit Sage 300 CRE®

Ziel

Einrichten Ihres Gehaltsabrechnungsexports für die Verwendung mit der  Sage 300 CRE®-Software. 

 Hinweis
Dies ist eine separate Funktionalität des Procore + Sage 300 CRE® Connectors.

Hintergrund

Sie können Daten aus dem Zeiterfassungslisten-Tool auf Unternehmensebene in Procore exportieren und direkt in die Gehaltsliste/Lohnabrechnung in Sage 300 CRE® importieren. Dies ermöglicht es selbstständigen Auftragnehmern, weniger Zeit für die Formatierung von Daten aufzuwenden, doppelte Dateneingaben zwischen Zeiterfassung und Gehaltsliste/Lohnabrechnung zu vermeiden und einen genaueren Datenfluss sicherzustellen.

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • Berechtigungen auf Admin-Ebene für das Zeiterfassungslisten-Tool des Unternehmens.
  • Zusätzliche Informationen:
    • Die folgenden Felder müssen zwischen Procore und Sage 300 CRE® genau übereinstimmen:
      • Mitarbeiter- und Mitarbeiter-ID
      • Klassifizierung (zertifiziert oder Unionsklasse)
      • Pay-ID & Zeittyp
      • Auftrag und Projekt
      • JC extra & Teilprojekt
      • JC-Kostenschlüssel & Kostenschlüssel
        Hinweis: Die Felder Projekt, Unterauftrag und Kostenschlüssel werden für Benutzer, die ERP-integriert sind, automatisch synchronisiert.

Voraussetzungen

  • Aktivieren Sie das Zeiterfassungslisten-Tool auf Unternehmensebene

Video

 

Schritte

  1. Einrichten einer Zeiteintragsansicht in Sage 300 CRE
  2. Konfigurieren Sie das Zeiterfassungslisten-Tool in Procore

Einrichten einer Zeiterfassungsansicht in Sage 300 CRE®

  1. Melden Sie sich bei Sage 300 CRE® an.
  2. Wählen Sie Anwendungen.
  3. Wählen Sie Gehaltsliste/Lohnabrechnung aus der Liste aus.
  4. Wählen Sie Tools.
  5. Wählen Sie Zeiteintrag anpassen .
  6. Erstellen Sie eine neue Zeiterfassungsansicht.
    Hinweis: Sie müssen einen Namen und eine Beschreibung für die Zeiterfassungsansicht hinzufügen, z.B. „Procore-Zeitimport“, bevor Sie im nächsten Schritt die Spalten auswählen können.
  7. Doppelklicken Sie auf die Elemente der Zeiterfassungsliste in derselben Reihenfolge, die im Zeiterfassungslisten-Tool des Unternehmens in Procore angezeigt wird.
     Wichtig
    Bei der erstmaligen Einrichtung der Zeiterfassung müssen Sie die Zeiterfassungsansicht in Sage 300 CRE® so konfigurieren, dass sie dem Format im Zeiterfassungslisten-Tool des Unternehmenens in Procore entspricht. Andernfalls schlägt der Import fehl.
    Hinweis: Spalten können in Sage 300 CRE® von Procore unterschiedliche Namen haben. Im Folgenden sind die entsprechenden Spaltennamen in jeder Software aufgeführt:
    Spaltenname in Sage 300 CRE Äquivalenter Spaltenname in Procore
    Datum Datum
    Mitarbeiter* Mitarbeiter-ID*
    Projekt Projekt
    JC Extra Teilprojekt
    JC-Kostenschlüssel Kostenschlüssel
    Zertifiziert/Union-Klasse Klassifizierung
    Zahlungs-ID* Zeittyp*
    Einheiten* Gesamtzeit*

    Das (*) bezeichnet ein Pflichtfeld.

    Hinweis: Wenn Sie die Spalte Union-Klasse verwenden, müssen Sie auch die folgenden Spalten in die Zeiterfassungsansicht aufnehmen:

    • Gewerkschafts-ID
    • Gewerkschaft vor Ort
    • Gewerkschaftsklasse
      Um die Gewerkschaftsklasse-Spalten in Sage 300 CRE® zu importieren, müssen jedem Mitarbeiter in den Mitarbeiter-Einstellungen in Sage 300 CRE die Standardelemente Gewerkschaft, Gewerkschaft lokal und Gewerkschaftsklasse zugewiesen werden.
  8. Klicken Sie auf Speichern.
  9. Klicken Sie auf Schließen.

Konfigurieren Sie das Zeiterfassungslisten-Tool in Procore

  1. Navigieren Sie zum Zeiterfassungslisten- Tool des Unternehmens.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Einstellungen konfigurieren. icons-settings-gear.png 
  3. Scrollen Sie zum Abschnitt „Einstellungen für die Gehaltsliste/Lohnabrechnung“.
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü „ Gehaltsliste/Lohnabrechnung“ Sage 300 CRE® aus .
  5. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Spalten, die Sie in die Zeiterfassungsansicht von Sage 300 CRE® aufnehmen möchten.
    Hinweis: Wenn Sie die Klassifizierungs-Spalte einschließen möchten, müssen Sie auch entweder die Zertifizierte oder die Gewerkschaftsklasse auswählen.
  6. Klicken Sie auf Aktualisieren.