Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Zeiterfassungslisten-Daten aus Procore in Sage 300 CRE® exportieren

Ziel

Exportieren von Projektzeiteinträge aus Procore und Importieren in Sage 300 CRE®.

 Hinweis
Dies ist eine separate Funktionalität des Procore + Sage 300 CRE® Connectors .

Hintergrund

Daten aus dem Zeiterfassungslisten-Tool des Unternehmens können aus Procore exportiert und für die Gehaltsliste/Lohnabrechnung direkt in Sage 300 CRE® importiert werden.

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • Berechtigungen auf Admin-Ebene für das Zeiterfassungslisten-Tool des Unternehmens.

Voraussetzungen

Video

 

Schritte

  1. Exportieren von Zeiterfassungseinträge aus Procore
  2. Importieren von Zeiterfassungseinträgen in Sage 300 CRE®

Exportieren von Zeiterfassungseinträge aus Procore

  1. Navigieren Sie zum Zeiterfassungslisten- Tool des Unternehmens.
  2. Suchen Sie die Zeiteinträge, die Sie exportieren möchten.
    Hinweis: Sie können Ihre Ergebnisse einschränken, indem Sie eine bestimmte Arbeitswoche auswählen und die Such- und Filterfunktionen verwenden.
  3. Klicken Sie auf Exportieren.
  4. Wählen Sie Sage 300 CRE® aus dem Dropdown-Menü.
    Die ausgewählten Zeiteinträge werden automatisch als .txt-Datei heruntergeladen.

Importieren von Zeiterfassungseinträgen in Sage 300 CRE®

  1. Melden Sie sich bei Sage 300 CRE an.
  2. Wählen Sie Anwendungen aus.
  3. Wählen Sie Gehaltsliste aus der Liste aus.
  4. Wählen Sie Tools.
  5. Wählen Sie Importzeit aus.
  6. Wählen Sie im Feld „Datei importieren“ die Option Liste aus.
  7. Wählen Sie die .txt-Datei aus, die Sie von Procore heruntergeladen haben und die Sie in die Gehaltsabrechnung hochladen möchten.
  8. Wählen Sie im Feld „Fehlerdatei“ Liste aus.
  9. Wählen Sie den Speicherort auf Ihrem Computer aus, an dem die Fehlerdatei gespeichert werden soll.
    Die Fehlerdatei speichert automatisch alle Datensätze, die nicht in die Gehaltsliste/Lohnabrechnung konvertiert werden können. Wenn beim Import keine Fehler auftreten, wird diese Datei nicht erstellt.
  10. Geben Sie ein, was die Fehlerdatei benennen soll.
    Hinweis: Der Name der Datei sollte die Erweiterung der Textdatei enthalten, z.B. „time.txt“.
  11. Wählen Sie im Feld „Zeiterfassungsansicht“ die Ansicht für Procore aus.
    Hinweis: Wenn Sie keine Zeiterfassungsansicht für Procore eingerichtet haben, lesen Sie die Schritte unter Einrichten des Gehaltsabrechnungsexports zur Verwendung mit Sage 300 CRE®.
  12. Wählen Sie im Feld ‚Periodenbeginn‘ das Startdatum für die Abrechnungsperiode aus.
  13. Wählen Sie im Feld ‚Periodenbeginn‘ das Enddatum für die Abrechnungsperiode aus.
  14. Wählen Sie Starten.