Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Vorbereiten von Daten für den Import in das Workforce Planning-Tool

Ziel 

So bereiten Sie Daten für einen einmaligen Import in das Einsatzplanung Tool vor.

Hintergrund

Das Einsatzplanung Tool auf Unternehmensebene ist Procores Lösung für das Arbeitskräftemanagement im Baugewerbe, die einen Echtzeit-Einblick in die Arbeitseinsätze und die Verfügbarkeit Ihrer Arbeitskräfte bietet.

Um Ihr Einsatzplanung-Tool einzurichten, bietet Procore einen einmaligen Daten-Upload an, um Ihre Projekte, Mitarbeiter und mehr einzurichten. Obwohl nur bestimmte Felder erforderlich sind, wird empfohlen, so viele Informationen wie möglich genau auszufüllen, um eine möglichst vollständige Einrichtung zu gewährleisten.

Wichtige Hinweise 

  • Kunden können diesen Prozess einmalig (1) verwenden, um ihr Einsatzplanung-Tool einzurichten.
  • Keine Sonderzeichen (~'!@#$%^&*()_{[}]|:;"' <,>.? /)
 Tipp
  • Füllen Sie so viele Informationen wie möglich aus, um eine möglichst vollständige Einrichtung zu erhalten.
  • Überprüfen Sie die Tabelle auf Richtigkeit, bevor Sie sie einreichen.

Schritte 

  1. Wenden Sie sich an Ihren Procore-Ansprechpartner, um die Einsatzplanung Daten-Upload-Vorlage zu erhalten.
  2. Füllen Sie die folgenden Informationen aus:
  3. Senden Sie die fertige Tabelle per E-Mail an Ihr Procore-Ansprechpartner.

Gruppen

Felder ein-/ausblenden  

Pflichtfelder:

  • Name der Gruppe
    Der Titel Einsatzplanung Gruppe. Bindestriche (-) werden akzeptiert. Beispiel: Kansas City
  • Gruppen-ID
    Der abgekürzte Gruppenbezeichner. Beispiel: KS
  • Zeitzone
    Die Zeitzone des Gruppenstandorts. Beispiel: Amerika/Chicago
    Zusätzliche Optionen:
    Amerika/Chicago 
    Amerika/Los_Angeles
    Amerika/New_York 
    Amerika/Denver 
    Australien/Brisbane
    Australien/Sydney 
    Australien/Adelaide 
    Australien/Darwin 
    Australien/Perth 
    Pazifik/Auckland

Optionale Felder:

  • Adresse 1
    Die Adresse des Gruppenstandorts. Beispiel: 1234 Main St
  • Adresse 2
    Die Adresse des Gruppenstandorts. Beispiel: Suite 320
  • Stadt/Ort
    Die Stadt des Gruppenstandorts. Beispiel: Kansas City
  • Bundesland/Provinz 
    Der staatliche Abkürzungscode des Gruppenstandorts, formatiert mit Großbuchstaben. Beispiel: MO
  • Plz
    Die Postleitzahl des Gruppenstandorts (für US-Kunden). Beispiel: 62113
  • Land
    Das Land des Gruppenstandorts, formatiert als Standardländercode. Beispiel: US
  • Kontakt Name
    Der Name der Kontaktperson für die Gruppe. Beispiel: John Smith
  • Kontakt Telefonnummer
    Die Telefonnummer des Ansprechpartners der Gruppe.
    Für die USA und Kanada ist das Telefonnummernformat XXX-XXX-XXXX. Beispiel: 913-555-8225
    Für Länder außerhalb der USA und Kanadas muss ein Ländercode eingegeben werden. Beispiel: +64 21 345 687 
  • Kontakt E-Mail
    Die E-Mail-Adresse des Ansprechpartners der Gruppe. Beispiel: test@test.com

Berufsbezeichnungen

Felder ein-/ausblenden  

Pflichtfelder:

  • Name der Berufsbezeichnung
    Der Name der Position. Bindestriche (-) werden akzeptiert. Beispiel: Auszubildender
  • Berufsbezeichnungs-ID
    Der abgekürzte Position-Bezeichner. Beispiel: APP
  • Gruppen-ID(s)
    Die Gruppe(n), zu der die Stellenbezeichnungen gehören. Die ID muss genau mit der Gruppen-ID auf der Registerkarte "Gruppe" übereinstimmen. Beispiel: KS
    Wenn es mehr als eine Gruppe gibt, muss jede Gruppe durch einen senkrechten Strich (|) ohne Leerzeichen getrennt werden. Beispiel: KC|LA 
    Wenn der Position zu allen Gruppen gehört, geben Sie "Alle" ein. Beispiel: Alle

Optionale Felder:

  • Farbe der Berufsbezeichnung
    Der HEX-Wert, der der Position zugeordnet ist. Beispiel: #FFA500

Tags

Felder ein-/ausblenden  

Pflichtfelder:

  • Tag-Name
    Der Name des Zertifizierungs-/Schulungs-/Abzeichen-Tags. Bindestriche (-) werden akzeptiert. Beispiel: OSHA 30
  • 5-stellige (Zeichen-) Kennung
    Der abgekürzte Name des Tags, der leicht identifiziert werden kann. Beispiel: OSH30
  • Gruppen-ID(s)
    Die Gruppe(n), zu der die Tags gehören. Die ID muss genau mit der Gruppen-ID auf der Registerkarte "Gruppe" übereinstimmen. Beispiel: KS
    Wenn es mehr als eine Gruppe gibt, muss jede Gruppe durch einen senkrechten Strich (|) ohne Leerzeichen getrennt werden. Beispiel: KC|LA 
    Wenn der Position zu allen Gruppen gehört, geben Sie "Alle" ein. Beispiel: Alle
  • Läuft dieses Tag ab? (J/N)
    Gibt an, ob das Tag ablaufen kann oder nicht, wie bei einer Zertifizierung. Beispiel: Y

Optionale Felder:

  • Tag-Farbe (HEX-Wert)
    Der HEX-Wert, der dem Tag zugeordnet ist. Beispiel: #FFA500
  • # der Tage Warnung
    Wenn dieses Tag abläuft, kann ein Warnzeitraum (in Tagen) festgelegt werden, um Benutzer über ablaufende Tags zu informieren. Beispiel: 60
  • Kategorien
    Der Name der Tag-Kategorie, zu der das Tag gehört. Beispiel: Safety.
    Wenn mehr als eine Gruppe vorhanden ist, muss jede Gruppe durch einen senkrechten Strich (|) ohne Leerzeichen getrennt werden. Beispiel: Sicherheit|Badging

Tag-Kategorien

Felder ein-/ausblenden  

Pflichtfelder:

  • Kategorie-Name
    Die Kategorienamen, die zum Organisieren von Tags verwendet werden. Beispiel: Sicherheit

Menschen

Felder ein-/ausblenden  

Pflichtfelder:

  • Vorname
    Der Vorname des Mitarbeiters. Bindestriche (-) und Apostrophe (') werden akzeptiert. Beispiel: John
  • Nachname
    Der Nachname des Mitarbeiters. Beispiel: Schmidt
  • Gruppen-ID(s) verfügbar für:
    Welche Gruppen die Mitarbeiter sichtbar machen sollen. Die ID muss genau mit der Gruppen-ID auf der Registerkarte "Gruppe" übereinstimmen. Beispiel: KS
    Wenn es mehr als eine Gruppe gibt, muss jede Gruppe durch einen senkrechten Strich (|) ohne Leerzeichen getrennt werden. Beispiel: KC|LA 
    Wenn der Position zu allen Gruppen gehört, geben Sie "Alle" ein. Beispiel: Alle
  • Status (aktiv/inaktiv)
    Der aktuelle Status des Mitarbeiters. Beispiel: aktiv
  • Zuweisbar (Y)
    Alle Mitarbeiter müssen im Daten-Upload als zuweisbar hinzugefügt werden. Nachdem der Daten-Upload abgeschlossen ist, können Sie diese im Einsatzplanung-Tool aktualisieren. Beispiel: Y
  • Mitarbeiter-ID
    Die ID-Nummer des Mitarbeiters. Beispiel: B18283

Optionale Felder:

  • Berufsbezeichnungs-ID
    Die Position-ID des Mitarbeiters. Die ID muss genau mit der Jobtitel-ID übereinstimmen. Beispiel: APP
  • Datum der Einstellung (MM/TT/JJJJ)
    Das Datum, an dem der Mitarbeiter eingestellt wurde. Beispiel: 26.01.2016
  • Stundenlohn (XX oder XX.XX)
    Die Stundensatz des Mitarbeiters. Beispiel: 25.50
  • Handy
    Die Handynummer des Mitarbeiters.
    Für die USA und Kanada ist das Telefonnummernformat XXX-XXX-XXXX. Beispiel: 913-555-8225
    Für Länder außerhalb der USA und Kanadas muss ein Ländercode eingegeben werden. Beispiel: +64 21 345 687
 Hinweis
Dieselbe Telefonnummer kann nicht für verschiedene Mitarbeiter hochgeladen werden. Bitte entfernen Sie alle doppelten Telefonnummern.
  • Kann SMS empfangen (J/N)
    Gibt an, ob der Mitarbeiter Warnungen und Nachrichten über SMS erhalten soll. Beispiel: Y
  • E-Mail
    Die E-Mail-Adresse des Mitarbeiters. Beispiel: test@test.com
 Hinweis
  • Wenn möglich, sollte dies ihre geschäftliche E-Mail-Adresse sein, da dies ihre Anmeldung bei Procore ist und sie Benachrichtigungen von Einsatzplanung erhält.
  • Dieselbe E-Mail-Adresse kann nicht für verschiedene Mitarbeiter hochgeladen werden. Bitte entfernen Sie alle doppelten E-Mail-Adressen.
  • Kann E-Mails empfangen (J/N)
    Gibt an, ob der Mitarbeiter Warnungen und Nachrichten per E-Mail erhalten soll. Beispiel: Y
  • Adresse 1
    Die Adresse des Mitarbeiters. Dies ist erforderlich, damit der Mitarbeiter auf der Einsatzplanung Karte erscheint. Beispiel: 1234 Main St
  • Adresse 2
    Die Adresse des Mitarbeiters. Beispiel: Suite 320
  • Stadt/Ort
    Die Stadt des Mitarbeiters. Dies ist erforderlich, damit der Mitarbeiter auf der Einsatzplanung Karte erscheint. Beispiel: Kansas City
  • Bundesland/Provinz 
    Der staatliche Abkürzungscode des Mitarbeiters, der nur in Großbuchstaben geschrieben ist. Dies ist erforderlich, damit der Mitarbeiter auf der Einsatzplanung Karte erscheint. Beispiel: MO
  • Plz
    Die Postleitzahl des Mitarbeiters (für US-Kunden). Dies ist erforderlich, damit der Mitarbeiter auf der Einsatzplanung Karte erscheint. Beispiel: 62113
  • Land
    Das Land des Mitarbeiters, formatiert als Standardländercode. Beispiel: US
  • Geburtsdatum (MM/TT/JJJJ)
    Das Geburtsdatum des Mitarbeiters. Beispiel: 26.01.1980
  • Geschlecht (m/w)
    Das Geschlecht des Mitarbeiters. Beispiel: M
  • Name des Notfallkontakts
    Der Name des Notfallkontakts des Mitarbeiters. Beispiel: Jane Smith
  • Notfall-Kontaktbeziehung
    Die Beziehung zwischen dem Mitarbeiter und seinem Notfallkontakt. Beispiel: Ehepartner
  • Telefonnummer für Notfallkontakte
    Die Telefonnummer des Notfallkontakts des Mitarbeiters.
    Für die USA und Kanada ist das Telefonnummernformat XXX-XXX-XXXX. Beispiel: 913-555-8225
    Für Länder außerhalb der USA und Kanadas muss ein Ländercode eingegeben werden. Beispiel: +64 21 345 687 
  • Notfall-Kontakt E-Mail
    Die E-Mail-Adresse für den Notfallkontakt des Mitarbeiters. Beispiel: test@test.com

Projekte

Felder ein-/ausblenden  

Pflichtfelder:

  • Projektname
    Der Name des Projekts. Bindestriche, Apostrophe, kaufmännisches Und-Zeichen und Punkte werden akzeptiert. Beispiel: Acme-Stadion
  • Gruppen-ID(s)
    Die Gruppe(n), zu der die Projekte gehören. Die ID muss genau mit der Gruppen-ID auf der Registerkarte "Gruppe" übereinstimmen. Beispiel: KS
    Wenn es mehr als eine Gruppe gibt, muss jede Gruppe durch einen senkrechten Strich (|) ohne Leerzeichen getrennt werden. Beispiel: KC|LA 
    Wenn der Position zu allen Gruppen gehört, geben Sie "Alle" ein. Beispiel: Alle
  • Status (aktiv, ausstehend, inaktiv)
    Der Status des Projekts. Beispiel: aktiv.
  • Projektnummer
    Die Nachverfolgungsnummer für das Projekt. Bindestriche (-) akzeptiert. Beispiel: AC2997

Optionale Felder:

  • Projektfarbe (HEX-Wert)
    Der HEX-Wert, der der Position zugeordnet ist. Beispiel: #FFA500
 Tipp
Einige Kunden kennzeichnen ihre Projekte farblich nach Projektmanager, Kunde, Projekttyp usw.
  • Adresse 1
    Die Adresse der Baustelle. Dies ist erforderlich, damit das Projekt auf der Einsatzplanung Karte angezeigt wird. Beispiel: 1234 Main St
  • Adresse 2
    Die Adresse der Baustelle. Beispiel: Suite 320
  • Stadt/Ort
    Die Stadt der Baustelle. Dies ist erforderlich, damit das Projekt auf der Einsatzplanung Karte angezeigt wird. Beispiel: Kansas City
  • Bundesland/Provinz 
    Der staatliche Abkürzungscode der Baustelle, der nur in Großbuchstaben geschrieben ist. Dies ist erforderlich, damit das Projekt auf der Einsatzplanung Karte angezeigt wird. Beispiel: MO
  • Plz
    Der Postleitzahl der Baustelle (für US-Kunden). Dies ist erforderlich, damit das Projekt auf der Einsatzplanung Karte angezeigt wird. Beispiel: 62113
  • Land
    Das Land der Baustelle, formatiert als Standard-Ländercode. Beispiel: US
  • Zeitzone
    Die Zeitzone der Baustelle. Beispiel: Amerika/Chicago
    Zusätzliche Optionen:
    Amerika/Chicago 
    Amerika/Los_Angeles
    Amerika/New_York 
    Amerika/Denver 
    Australien/Brisbane
    Australien/Sydney 
    Australien/Adelaide 
    Australien/Darwin 
    Australien/Perth 
    Pazifik/Auckland
  • Standardmäßige tägliche Startzeit (XX:XX AM/PM) 
    Die Standardzeitzuweisungen beginnen für dieses Projekt. Beispiel: 07:00 Uhr
  • Standardmäßige tägliche Stoppzeit (XX:XX AM/PM) 
    Die Standardzeitzuweisungen enden bei diesem Projekt. Beispiel: 15:30 Uhr
  • Voraussichtliches Startdatum* (MM/TT/JJJJ)
    Die geschätzte Startdatum des Projekts. Beispiel: 22.02.2021
  • Voraussichtliches Enddatum (MM/TT/JJJJ)
    Das geschätzte Enddatum Datum des Projekts. Beispiel: 25.08.2025
  • Durchschnittlicher Stundensatz (XX oder XX.XX)
    Wie hoch ist der geschätzte durchschnittliche Stundensatz? Beispiel: 25.10
  • Prozentsatz abgeschlossen
    Aktueller Prozentsatz der Fertigstellung des Projekts. Beispiel: 95
  • Kunde
    Der Kunde des Projekts. Beispiel: ACME Construction Co
  • Projekt-Typ
    Die Art des Projekts. Beispiel: Kommerziell