Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Senden Sie ein Procore-Unternehmen an ERP-Integrationen zur Buchhaltungsakzeptanz

Ziel

Um einen Firmendatensatz vom Procore-Adressbuch-Tool auf Projektebene an das ERP-Integrationstool Ihres Unternehmens zu senden, um eine Genehmigung durch einen Buchhaltungsprüfer für den Export in ein integriertes ERP-System zu erhalten.

Hintergrund

Wenn Sie einen Firmendatensatz in Procore haben, der in Ihrem integrierten ERP-System nicht vorhanden ist, können Sie ihn exportieren. Der erste Schritt besteht darin, den Firmendatensatz im Adressbuch-Tool auf Projektebene von Procore zu finden. Senden Sie als Nächstes den Datensatz an das ERP-Integrationstool, wo er dann von einem Buchhaltungsprüfer zum Export akzeptiert werden kann.

Wichtige Hinweise

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Verzeichnis-Tool des Projekts.
  2. Klicken Sie auf Unternehmen.
  3. Suchen Sie das gewünschte Unternehmen in der Liste. Klicken Sie dann auf Bearbeiten.
  4. Überprüfen Sie den Datensatz.
    Anmerkungen:
  5. Klicken Sie auf +An ERP senden.

    send-to-erp.png

    Notes:

    • If the Send to ERP (or Re-send to ERP) button is grayed out and unavailable, hover your cursor over the question mark (?) to learn why. Typically, it's because the project's ERP data has not yet been synced or because the item does not meet the minimum requirements (see above). 
    • If the Retrieve from ERP button appears, the data has already been sent to the ERP Integrations tool. 
    Das System sendet den Firmendatensatz zur Annahme an das ERP-Integrationstool. Nach der Annahme durch einen Buchhaltungsprüfer exportiert das System das Unternehmen aus Procore und fügt es dann als Lieferantendatensatz in Ihrem ERP-System eines Drittanbieters hinzu (e.g., Integration by Procore: Viewpoint® Spectrum®, Integration by Ryvit: Viewpoint® Vista™, QuickBooks®, Sage 100 Contractor®, or Sage 300 CRE®) .