Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Importieren des Leistungsbeschr.-Abschnitts in das Administrations-Tool

IMPORTANT! In order to protect the integrity of your company’s data, Procore Employees are restricted from modifying the data that clients submit in all Procore Import Templates. This restriction applies to all data modifications, including correcting typographical errors. If Procore determines that errors are present in any Procore Import Template that you submit to Procore, it will be returned to you for correction. Please note that the import process may take up to 72 hours to process.

 

Ziel

Zum Importieren von Leistungsbeschr.-Abschnitt des Projekts in das Administrations-Tool, wenn Ihr Unternehmen das Leistungsbeschreibungstool nicht aktiviert hat.

Hintergrund

Die meisten Unternehmen entscheiden sich dafür, ihre Leistungsbeschreibung mit dem Leistungsbeschreibungs-Tool auf Projektebene hochzuladen und zu verwalten. Einzelheiten finden Sie unter Leistungsbeschreibung. Wenn Sie für ein Unternehmen arbeiten, das sich entschieden hat, das Leistungsbeschreibungs-Tool nicht zu verwenden, hat Ihr Team die Möglichkeit, die Leistungsbeschreibung Ihres Projekts im Administrations-Tool des Projekts zu verwalten. Um Zeit bei der Dateneingabe zu sparen, können Sie mit dem Administrations-Tool eine Kopie einer Importvorlage herunterladen, die Sie dann aktualisieren und in Procore importieren können. 

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • 'Admin' im Administrations-Tool des Projekts.
  • Wenn das Leistungsbeschreibungstool ein aktives Tool in Ihrem Projekt ist:
  • Zusätzliche Informationen:

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Admin-Tool auf Projektebene.
  2. Klicken Sie unter Projekteinstellungen auf Leistungsbeschr.-Abschnitt.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vorlage herunterladen.
    Hinweis: Diese Schaltfläche ist nur verfügbar, wenn das Leistungsbeschreibungs-Tool auf Projektebene deaktiviert ist.
  4. Fügen Sie der Vorlage Benutzerinformationen hinzu. Beachten Sie diese Überlegungen:
    • Überlegungen zu Vorlagen
      • Sie müssen die Daten gemäß den Spaltenüberschriften und der Spaltenreihenfolge der Vorlage eingeben.
      • Um Verzögerungen und Probleme beim Import zu vermeiden, ändern Sie NICHT die Spaltenüberschriften, fügen Sie KEINE leeren Spalten hinzu, erstellen Sie KEINE zusätzlichen Spalten und lassen Sie KEINE Zeilen leer.
    • Überlegungen zu Zeilendaten
      • Jede Zeile in der Tabelle entspricht einem einzelnen Datensatz eines Leistungsbeschr.-Abschnitts. Die Anzahl der Zeilen, die Sie importieren können, ist unbegrenzt. Zeilen dürfen jedoch nicht leer sein.
      • Beachten Sie, dass beim Kopieren/Ausschneiden und Einfügen zwischen Anwendungen Sonderzeichen oder versteckte Zeichen zu Ihrer Datei hinzugefügt werden können. Wenn Sie beispielsweise Daten aus Microsoft Word ausschneiden und dann in Microsoft Excel einfügen, fügen Sie möglicherweise ausgeblendete Zeichen in Ihre Datei ein. Dies kann sich negativ auf den Importvorgang auswirken und zu Importfehlern führen.
      • Spezielle/versteckte Zeichen, die NICHT in eine Datei eingefügt werden sollen, schließen ein.
        • ' (einfaches Zitat)
        • "  (double quote)
        • 1/2 (Schrägstrich)
        • - (Bindestrich)
        • , (Komma)
  5. Kopieren Sie die gesamte Tabelle ohne leere Zeilen und Spalten.

    spec-section-import.png
  6. Navigieren Sie zum Administrations-Tool auf Projektebene.
  7. Klicken Sie im rechten Fensterbereich unter Projekteinstellungen auf die Seite Leistungsbeschr.-Abschnitte 
  8. Fügen Sie den Inhalt der Importvorlage in das Importfeld im rechten Fensterbereich ein.

    import-spec-sections2.png
     
  9. Klicken Sie auf Leistungsbeschr.-Abschnitt des Imports importieren .
    Kurz darauf werden Ihre Leistungsbeschr.-Abschnitte im Protokoll angezeigt.