Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Wie stelle ich sicher, dass Procore-E-Mails die Empfänger erreichen?

Hintergrund

Viele Kunden befürchten, dass ihre E-Mails von den E-Mail-Filtern des Empfängers versehentlich als Spam eingestuft werden und somit nicht in den Posteingang des Empfängers gelangen. Da eine rechtzeitige und zuverlässige E-Mail-Korrespondenz eine entscheidende Komponente bei der Verwaltung jedes Bauprojekts ist, ist es wichtig, die Procore-eigenen Anti-Spam-Techniken sowie die zusätzlichen Maßnahmen, die Sie für eine zuverlässige Kommunikation mit allen Parteien ergreifen können, genau zu kennen. 

Antwort

Da es keine Möglichkeit gibt, zu kontrollieren, wie ein E-Mail-Empfänger seine E-Mail-Filtereinstellungen konfiguriert, ist es unmöglich zu garantieren, dass eine E-Mail immer im Posteingang des Empfängers und nicht in seinem Spam-Ordner landet. Es gibt jedoch bestimmte Anti-Spam-Techniken und bewährte Praktiken, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihre E-Mails nicht versehentlich herausgefiltert werden. 

Anti-Spam-Techniken von Procore

  1. Procore nutzt die Technologie von SendGrid für die zuverlässige Verteilung und Zustellung aller E-Mails aus dem Procore-System. SendGrid ist einer der weltweit größten E-Mail-Infrastructure-as-a-Service-Anbieter, der sich auf die zuverlässige und sichere E-Mail-Zustellung für viele der heutigen Top-SaaS-Unternehmen wie Pinterest, Spotify und Uber spezialisiert hat.

  2. Procore verwendet eine dedizierte IP-Adresse für den Versand von E-Mails. Damit haben wir die volle Kontrolle über deren Nutzung und Reputation. (Hinweis: Um die IP-Adresse anzufordern, wenden Sie sich bitte an Ihren Account Manager.) Im Gegensatz dazu kann die Verwendung gemeinsam genutzter IPs für den E-Mail-Versand zu einer geringeren Leistung und Zuverlässigkeit führen, da die gesendeten E-Mails durch die E-Mail-Aktivitäten eines anderen Absenders beeinträchtigt werden könnten. (Weitere Informationen finden Sie unter Gemeinsame und dedizierte IPs: Welche sollten Sie wählen?)

Anti-Spam-Techniken für Benutzer

  1. Wenn E-Mails von Procore als Spam gekennzeichnet werden, wenden Sie sich an den E-Mail-Empfänger und bitten Sie ihn, die dedizierte IP-Adresse von Procore zu einer E-Mail-Zulassungsliste hinzuzufügen, um sicherzustellen, dass E-Mails, die von der angegebenen IP-Adresse gesendet werden, nicht von ihren E-Mail-Filtern als Spam gekennzeichnet werden. (Siehe icon-external-link.png IP-Adressen zu Zulassungslisten in Gmail hinzufügen für weitere Einzelheiten)
  2. Wenn Sie vermuten, dass Benutzer eine von Procore gesendete E-Mail nicht erhalten haben, setzen Sie sich direkt mit ihnen in Verbindung, indem Sie sie anrufen oder ihnen direkt eine E-Mail schicken. Seien Sie immer proaktiv und vergewissern Sie sich in der Anfangsphase eines Projekts, dass die Benutzer E-Mails von Procore erhalten. Der E-Mail-Empfänger muss möglicherweise seine persönlichen oder firmeneigenen Spam-Filter entsprechend ändern, um E-Mails von Procore ausdrücklich zuzulassen.
If you would like to learn more about Procore's email management software and how it can help your business, please visit our construction email management software product page icon-external-link.png.