Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Integrieren Sie einen Primavera P6-Zeitplan mit Procore Drive

Ziel

Um einen Projektzeitplan aus der Oracle Primavera P6 Professional Project Management Software in Ihr Projekt in Procore zu integrieren.

Übersichtsdiagramm

Primavera_P6_-_Procore_integration3.jpg

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • 'Admin'-Berechtigungen für das Terminplan-Tool in Procore.
  • Zusätzliche Informationen:
    • Wenn Sie einen Primavera P6-Terminplan mit dem zugehörigen Projekt in Procore integrieren, kann jeder, der über die Berechtigung 'Nur lesen' oder eine höhere Stufe im Terminplan-Tool des Projekts verfügt, Ihren P6-Terminplan direkt in Procore einsehen.
    • Ihr Terminplan kann nicht direkt in Procore geändert werden. Alle Änderungen an Ihrem P6-Plan müssen mit der Oracle Primavera P6 Professional Project Management Software durchgeführt werden.
    • Sie können nur einen einzigen Terminplan mit einem Procore-Projekt verknüpfen.Wenn eine neue Version des Terminplans verfügbar ist, müssen Sie sie in Procore Drive hochladen, um die vorherige Version zu überschreiben.Dazu müssen Sie den Terminplan exportieren, indem Sie in Procore Drive auf die Schaltfläche Terminplan exportieren klicken.
      Hinweis: Jedes Mal, wenn eine Datei hochgeladen wird, wird eine Datei im Dokumententool für die Versionsgeschichte gespeichert. 
    • Die folgenden Posten werden durch die Primavera P6-Integration importiert:
      • Projektstrukturplan (PSP)
      • Namen der Aktivitäten 
      • Aktivitäts-ID
      • Baseline-Start
        Hinweis: In Procore wird nur ein Baseline-Start unterstützt.
      • Baseline-Finish
        Hinweis: In Procore wird nur ein Baseline-Finish unterstützt.
      • Start
      • Ende
      • Dauer
      • % abgeschlossen (Dauer, Physisch oder Einheiten je nach Einstellungen)
      • Vorgänger, Nachfolger
      • Hinweise
      • Ressourcen, Ressourcenzuweisungen

Hinweis: Der Projektstrukturplan und die Aktivitäten in Procore erscheinen als eine Hierarchie von Aufgaben. 

Voraussetzungen

Installieren Sie die aktuelle Version von Procore Drive

Besorgen Sie sich die entsprechenden Datenbankanmeldeinformationen

  • Besorgen Sie sich die entsprechenden Datenbankanmeldeinformationen für den privaten Benutzer (d. h. privuser) der Microsoft SQL- oder Oracle-Datenbank. Normalerweise ist der Standard-Benutzername „privuser“. Einige Organisationen ändern dies jedoch. Erkundigen Sie sich beim Datenbankadministrator Ihres Unternehmens nach den Zugangsdaten.
    Hinweis: Als Benutzername und Kennwort, die Sie in Procore Drive eingeben, können Sie jedes Oracle-Benutzerkonto verwenden, das zumindest Lesezugriff auf die relevanten P6-Terminplaninformationen hat, die Sie in Procore integrieren möchten.

Schritte

Konfigurieren Sie das Terminplan-Tool auf Projektebene für Primavera P6

  1. Rufen Sie in der Procore-Webanwendung das Projekt Terminplan auf.
  2. Klicken Sie auf das Einstellungen konfigurieren icons-settings-gear.png Symbol.
  3. Klicken Sie auf die Seite Terminplaneinstellungen.
  4. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü 'Terminplandaten von' und wählen Sie Primavera P6 via Procore Drive.
    Hinweis: Als Benutzername und Kennwort, die Sie in Procore Drive eingeben, eignet sich jedes Oracle- oder SQL Server-Benutzerkonto, das zumindest Lesezugriff auf die relevanten P6-Terminplaninformationen hat, die Sie in Procore integrieren möchten.
  5. Legen Sie die Primavera-Projekt-ID fest, die Sie im Fenster Datei > Öffnen des Primavera P6-Projekts finden.
    Hinweis: Dies ist die Terminplan-ID-Nummer, die Primavera P6 verwendet, um einen bestimmten Projektterminplan zu identifizieren.
    Sie können jederzeit die Projekt-ID oder die Terminplan-ID ändern, um über Procore Drive einen anderen P6-Terminplan einzuziehen.
    update project schedule files.png
  6. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Aktualisieren, um Ihre Änderungen zu speichern.

Konfigurieren Sie die P6-Datenbankservereinstellungen in Procore Drive

  1. Öffnen Sie Procore Drive auf Ihrem Computer.
  2. Wählen Sie Ihr Unternehmen und Ihr Projekt aus den Dropdown-Menüs aus.
  3. Wählen Sie das Tool Terminplan aus.
  4. Stellen Sie sicher, dass Primavera Integration unter Ihrem Projektnamen ausgewählt ist.
    Hinweis: Als Benutzername und Kennwort, die Sie in Procore Drive eingeben, eignet sich jedes Oracle- oder SQL Server-Benutzerkonto, das zumindest Lesezugriff auf die relevanten P6-Terminplaninformationen hat, die Sie in Procore integrieren möchten.
  5. Überprüfen Sie die Terminplan-ID.
    Hinweis: Dies ist die Terminplan-ID-Nummer, die Primavera P6 zur Identifizierung eines bestimmten Projektplans verwendet.
  6. Wählen Sie den Datenbanktyp aus .
  7. Folgen Sie den entsprechenden Anweisungen unten, abhängig von Ihrem Datenbanktyp:

 


Anweisungen für die Microsoft SQL-Datenbank

SQL connection.png

 

  1. Hostname: Geben Sie die IP-Adresse (z. B. 184.106.123.123) oder den Computernamen (z. B. primavera-p6-2) des Rechners, auf dem Primavera P6 derzeit installiert ist.Wenn Procore Drive auf dem Datenbankserver selbst installiert ist, können Sie 'localhost' oder den Namen des Computers eingeben.
    Tipp: Um Ihren Computernamen zu finden, gehen Sie auf Start > Systemsteuerung > System.Kopieren Sie im Abschnitt Computername den Wert für 'Vollständiger Computername' und fügen Sie ihn ein (ohne den abschließenden Punkt).
  2. Datenbankname: Geben Sie den Namen der SQL-Datenbank für Primavera P6 ein. (z. B.PMDB)
    Tipp: Um diesen Wert zu finden, gehen Sie zur Anmeldeaufforderung für Microsoft SQL Primavera P6.Der Wert neben Datenbank ist das, was Sie eingeben werden. 
  3. Instanz: Wenn Primavera 6 lokal auf dem Computer installiert ist (Standard), lassen Sie dieses Feld leer. Wenn es auf einem Netzwerkserver installiert ist, geben Sie den Namen der Instanz im Netzwerk an. (z. B. PRIMAVERA).
  4. Datenbank-Anmeldeinformationen: Geben Sie Ihre Datenbank-Anmeldeinformationen ein.Procore muss die Anmeldedaten für Ihren 'privuser' verwenden, um auf die gewünschten Daten aus der P6-Datenbank zuzugreifen.
    • Benutzername: Geben Sie den Namen des privaten Benutzers ein. Der Standardwert ist 'privuser'.
    • Kennwort: Geben Sie das passende Kennwort ein.
      Hinweis: Als Benutzername und Kennwort, die Sie in Procore Drive eingeben, eignet sich jedes Oracle- oder SQL Server-Benutzerkonto, das zumindest Lesezugriff auf die relevanten P6-Terminplaninformationen hat, die Sie in Procore integrieren möchten.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verbindung testen, um zu überprüfen, ob die bereitgestellten Datenbankinformationen korrekt sind. Wenn es nicht korrekt ist, überprüfen Sie bitte Ihre Zugangsdaten und versuchen Sie es erneut.
  6. Nachdem die Verbindung bestätigt wurde, klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, um Ihre Änderungen zu speichern.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Terminplan exportieren, um den Projektterminplan hochzuladen und auf Ihr Projekt in Procore anzuwenden. Es dauert einige Minuten, bis Ihr Zeitplan den Upload-Vorgang abgeschlossen hat.
  8. Nachdem Sie die Meldung 'Export abgeschlossen' gesehen haben, melden Sie sich bei Procore an und überprüfen Sie, ob Sie Ihren Terminplan und alle seine Daten unter dem Terminplan-Tool Ihres Projekts sehen können.

 


Anweisungen zur Oracle-Datenbank

Oracle.png

 

  1. Hostname: Geben Sie die IP-Adresse ein (z. B. 184.106.123.123) oder Computername (z. B. primavera-p6-2) des Rechners, auf dem Primavera P6 derzeit installiert ist. Wenn Procore Drive auf dem Datenbankserver selbst installiert ist, können Sie 'localhost' oder den Namen des Computers eingeben.
    Tipp: Um Ihren Computernamen zu finden, gehen Sie zu Start > Systemsteuerung > System. Kopieren Sie im Abschnitt Computername den Wert für 'Vollständiger Computername' und fügen Sie ihn ein (ohne den abschließenden Punkt).
  2. Datenbankname: Geben Sie den Oracle Connection String der Datenbank für diesen Wert ein. (z. B..XE)
    Tipp: Um diesen Wert zu finden, rufen Sie die Anmeldeaufforderung für Oracle Primavera P6 auf.Der Wert neben Datenbank ist der, den Sie eingeben müssen.
  3. Instanz: Wenn Primavera P6 lokal auf dem Computer installiert ist (Standard), lassen Sie dieses Feld leer. Wenn es auf einem Netzwerkserver installiert ist, geben Sie den Namen der Instanz im Netzwerk an. (z. B. PRIMAVERA).
  4. Schema: Geben Sie den Namen des Datenbankschemas ein. (z. B.. privuser)
    Hinweis: Jedes Oracle- oder SQL-Server-Benutzerkonto, das zumindest Lesezugriff auf die relevanten P6-Terminplaninformationen hat, die Sie in Procore integrieren möchten, kann als Benutzername und Kennwort verwendet werden, das Sie in Procore Drive eingeben.
  5. Datenbankanmeldeinformationen: Geben Sie Ihre Datenbankanmeldeinformationen ein. Procore muss die Zugangsdaten für Ihren 'privuser' verwenden, um auf die erforderlichen Daten aus der P6-Datenbank zuzugreifen.
    • Benutzername: Geben Sie den Namen des privaten Benutzers ein. Der Standardwert ist 'privuser'.
    • Passwort: Geben Sie das passende Passwort ein.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verbindung testen, um zu überprüfen, ob die bereitgestellten Datenbankinformationen korrekt sind. Wenn es nicht korrekt ist, überprüfen Sie bitte Ihre Zugangsdaten und versuchen Sie es erneut.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, um Ihre Änderungen zu speichern.
  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Terminplan exportieren, um den Projektterminplan hochzuladen und auf Ihr Projekt in Procore anzuwenden. Es dauert einige Minuten, bis Ihr Zeitplan den Upload-Vorgang abgeschlossen hat.
  9. Nachdem Sie die Meldung 'Export abgeschlossen' gesehen haben, melden Sie sich bei Procore an und überprüfen Sie, ob Sie Ihren Terminplan und alle seine Daten unter dem Terminplan-Tool Ihres Projekts sehen können.

 


Anweisungen zur SQLite-Datenbank

SQLite.png
 

  1. Klicken Sie auf Durchsuchen .
  2. Wählen Sie Ihren SQLite-Zeitplan von Ihrem Computer aus.
  3. Klicken Sie auf Speichern.
  4. Nachdem Sie die Meldung 'Export abgeschlossen' gesehen haben, melden Sie sich bei Procore an und überprüfen Sie, ob Sie Ihren Terminplan und alle seine Daten unter dem Terminplan-Tool Ihres Projekts sehen können.
    Hinweis: Jedes Oracle- oder SQL Server-Benutzerkonto, das zumindest Lesezugriff auf die relevanten P6-Terminplaninformationen hat, die Sie in Procore integrieren möchten, kann als Benutzername und Kennwort verwendet werden, das Sie in Procore Drive eingeben.

Nächste Schritte

  1. Rufen Sie in der Procore-Webanwendung das Toll Projektlevel Terminplan auf.
  2. Verwenden Sie die verschiedenen 'Ansicht nach'-Optionen, um zu ändern, wie die Informationen angezeigt werden.
  3. Unter Schedule finden Sie weitere Tutorials zu Aktionen, die Sie nach einem integrierten Zeitplan ausführen können. 

    schedule.jpg

    Hinweis: Jedes Oracle- oder SQL Server-Benutzerkonto, das mindestens schreibgeschützt Zugriff auf die relevanten P6-Terminplaninformationen hat, die Sie in Procore integrieren möchten, kann als Benutzername und Kennwort verwendet werden, die Sie in Procore Drive eingeben.