Zu Hauptinhalten wechseln
Procore

Margen zu Änderungsaufträgen für Primärverträge (ÄAPV) hinzufügen

Hintergrund

In Procore bezeichnet der Begriff Marge eine Erhöhung der Kosten eines Produkts oder einer Dienstleistung, um die endgültigen Kosten zu ermitteln. Mit dem Primärvertrag-Tool können Benutzer mit der „Admin“-Berechtigung Margen für Ihre Einzelposten automatisch festlegen. Mit den Einstellungen im Primärvertrag-Tool des Projekts können Sie zwei Arten von Margen festlegen:

  • Horizontale Marge. Eine horizontale Marge berechnet die Marge für einen Einzelposten.
  • Vertikale Marge. Eine vertikale Marge berechnet die Marge als Zwischensumme für alle Einzelposten auf einem ÄAPV.

Darüber hinaus können Sie Ihre Margeneinstellungen Kostenschlüssel, Kategorien und Unteraufträgen zuordnen. Dadurch wird sichergestellt, dass sich die Marge für die ÄAPV Ihres Projekts genau im Budget Ihres Projekts widerspiegelt.

Wichtige Hinweise

  • Erforderliche Benutzerberechtigungen:
    • Um Margen hinzuzufügen sind „Admin“-Berechtigungen für das Primärvertrag-Tool des Projekts erforderlich.
    • Um die Marge auf dem Leistungsverzeichnis (LV) des Änderungsauftrags anzuzeigen, „Standard“-Berechtigungen für das Tool Änderungsaufträge und das Tool Primärverträge des Projekts. 
  • Zusätzliche Informationen:
    • Wenn Sie KEINEN Kostenschlüssel oder Kostenart für die Marge auswählen, wird sie wie folgt angezeigt:
      • Kostenschlüssel=Keine
      • Kostenart=Keine
      • Abteilung=Keine
  • Für Unternehmen, die das icon-erp-synced2.png ERP-Integrationstool verwenden: Ein-/Ausblenden 
    • Integration by Procore: Viewpoint® Spectrum®: Vertikal und Horizontal.
    • Integration by Ryvit: Viewpoint® Vista™. Vertikal und horizontal
    • QuickBooks®. Marge wird NICHT unterstützt. 
    • Sage 100 Contractor®. Marge wird NICHT unterstützt. 
    • Sage 300 CRE®. Nur vertikale Margen werden unterstützt, wenn Folgendes zutrifft:

Voraussetzungen

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Primärvertrags-Tool des Projekts.
  2. Suchen Sie den Primärvertrag, mit dem Sie arbeiten möchten. Klicken Sie dann auf die Verknüpfung Nummer.
  3. Klicken Sie auf Marge
     Hinweis
    Diese Registerkarte ist nur verfügbar, wenn sie in der Registerkarte „Erweiterte Einstellungen“ des Primärvertrags aktiviert wurde. Siehe Aktivieren der Marge für einen Primärvertrag.
  4. Unter Marge-Einstellungen haben Sie diese Optionen:
    financial-markup-empty-state.png
  5. Geben Sie die Informationen wie folgt in die Margenliste ein:
    • Margen-Name. Geben Sie einen Namen für die Marge ein.
    • Margen-Prozentsatz. Geben Sie den Prozentsatz für die Marge ein.
    • Setzt Marge oben zusammen. Schalten Sie nach rechts um, um Ihre neue Marge zusammenzusetzen. Diese Einstellung ist standardmäßig ausgeschaltet. 
      add-vertical-markup.png
  6. Gehen Sie unter Verweist auf wie folgt vor:
    • DEMNÄCHST VERFÜGBAR Budgetschlüssel. Wählen Sie den Budgetschlüssel aus, auf den der Marge-Prozentsatz angewendet werden soll. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist ein Budgetschlüssel?
    • Gilt für. Wählen Sie die Kostenarten, auf die der Marge-Prozentsatz angewendet werden soll. Standardmäßig listet Procore alle Ihre vorhandenen Kostenarten auf, so dass Sie auf das X auf jedem Kostenartenobjekt klicken können, um es zu entfernen. Siehe Was sind die Standardkostenarten von Procore? und Standardkostenarten festlegen. Wenn Sie eine oder mehrere Kostenarten entfernen möchten, klicken Sie auf das „x“ neben der gewünschten Auswahl.
  7.  Für Unternehmen, die das icon-erp-synced2.pngERP-Integrationstool verwenden: 
    • ERP-Primärvertragsposition. Wählen Sie den gewünschten Einzelposten des Leistungsverzeichnisses (LV) aus dem Primärvertrag des Projekts aus. Dadurch wird sichergestellt, dass der geschätzte Wert (der LV-Wert ohne vertikale Marge) und der Erlöswert (der LV-Wert mit vertikaler Marge) mit dem von Ihnen im integrierten ERP-System angegebenen Einzelposten synchronisiert werden.
       Hinweise
      Dieses Feld ist nur sichtbar, wenn:
      • Ihr Unternehmenskonto hat das ERP-Integrations-Tool aktiviert.
      • Das ERP-Integrations-Tool ist für die Verwendung von Integration by Ryvit oder Sage 300 CRE® konfiguriert.
      • Sie erstellen eine vertikale Marge für einen Änderungsauftrag für einen Primärvertrag.
    • Marge in Schätzung exportieren. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Fähigkeit zu aktivieren, die Marge für einen Primärvertrag mit der Kostenschätzung in ERP zu synchronisieren. Dieses Kontrollkästchen ist nur für Kunden mit der Integration, Sage 300 CRE® mit Integration by Procore oder Viewpoint® Spectrum® mit Integration by Ryvit verfügbar.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

 

If you would like to learn more about Procore's prime contract software and how it can help your business, please visit our construction contract management software product page icon-external-link.png.